Links

Bundesregierung

Die Bundesregierung beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema Flucht und Asyl, zum Beispiel: Wie läuft das Asylverfahren in Deutschland ab? Sind deutsche Waffenexporte für die Flüchtlingsströme verantwortlich? Was ist mit verfolgten und diskriminierten Menschen aus sicheren Herkunftsstaaten? Was passiert, wenn Asylbewerber straffällig werden?
https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Themen/Fluechtlings-Asylpolitik/4-FAQ/_node.html

Erklär mir Deutschland!

Die Seite "Erklär mir Deutschland!" stellt Informationen für Flüchtlinge und deren Helfer in 19 Sprachen bereit. Es werden sämtliche Themen des Lebens in Deutschland abgedeckt. Nicht nur Ehrenamtliche, sondern auch Ärzte, Behörden und Unternehmen finden hier für sie nützliche Infos zum Umgang mit Geflüchteten.
https://fluechtlingshilfe-dahlem.jimdo.com

Handbook Germany

Handbook Germany ist eine Infoplattform für Neuankömmlinge auf Arabisch, Englisch, Farsi und Deutsch, ab Januar 2018 auch auf Französisch, Türkisch und Paschtu. Hier findet man ein Lexikon der wichtigsten Begriffe für Asylbewerber, News sowie zahlreiche Videos in sämtlichen Sprachen, die zum Beispiel über das deutsche Schulsystem, Versicherungen, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche und Führerschein informieren. Es geht jedoch auch um alltäglichere Dinge wie Fahrradfahren, Haustiere, Flohmärkte, Mülltrennung, Impfung. Außerdem werden regelmäßig deutsche Redewendungen erklärt („Phrase Of The Day“).
https://handbookgermany.de/

Erklär-Film "Gleichberechtigt leben in Deutschland"

Der animierte Erklär-Film „Gleichberechtigt leben in Deutschland“ (verfügbar auf deutsch, arabisch und englisch - aber auch ohne Ton verständlich) informiert insbesondere geflüchtete Frauen (und Männer) über ihre Rechte und das Verbot von Gewalt gegen Frauen in Deutschland. Die kultursensiblen Illustrationen, die nach intensivem Austausch mit geflüchteten Frauen entstanden sind, thematisieren Häusliche Gewalt, Zwangsheirat und andere Gewaltformen gegen Frauen. Der Erklär-Film unterstreicht besonders die Möglichkeiten des selbstbestimmten und gleichberechtigten Lebens von Frauen in Deutschland. Er soll weibliche Geflüchtete dazu ermutigen, ihre Rechte wahrzunehmen im Falle von Gewalt nicht zu schweigen und sich an Polizei und Beratungsstellen zu wenden.
zum Film auf Deutsch
zum Film auf Arabisch
zum Film auf Englisch

Bildung in Deutschland - einfach erklärt

Die Bundesagentur für Arbeit gibt Menschen aus dem Ausland umfassende Informationen zu den Themen Schule, Ausbildung und Studium in Deutschland. In Form von Erklärvideos, Merkblättern und Hinweisen auf nützliche Links und Apps erfährt man alles über die verschiedenen Schulen und Abschlüsse, über Zeugnisse und Anerkennungen, über Möglichkeiten der Ausbildung, Zugänge zu Universitäten, die Rolle der Eltern beim Bildungsweg ihrer Kinder u.v.m. Die Informationen sind zudem in verschiedenen Sprachen zugänglich.
https://www.arbeitsagentur.de/fuer-menschen-aus-dem-ausland/schule-ausbildung-studium-in-deutschland

Ratgeber Ausbildungsfinanzierung

Hinter Sturado stehen Studierende und Absolventen des Studienganges Erziehungswissenschaft der Universität Jena. Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes haben sie einen Ratgeber zum Thema Finanzierung von Ausbildung und Studium für Flüchtlinge geschaffen. Hier werden Informationen zu den unterschiedlichen Möglichkeiten der Studienfinanzierung und Ausbildungsfinanzierung für Flüchtlinge gesammelt und sinnvoll aufbereitet, um Infobedürftigen einen Wegweiser zu bieten. Die Informationen stehen auch in Englisch und Französisch zur Verfügung: Hier geht's zum Ratgeber.

Meine erste Wohnung in Deutschland

Der achtminütige Film "Meine erste Wohnung in Deutschland" zeigt in einfacher Sprache auf, was beim Einzug in eine Mietwohnung und während des Mietverhältnisses beachtet werden sollte. Es geht dabei um die Miete, Kaution, Nebenkosten, Hausordnung, Mülltrennung usw.

Das Video ist hier auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Tigrinya, Paschto und Urdu verfügbar:
http://www.wohnhilfe-taunus.de/

Verbraucherzentrale Hessen

Die Verbraucherzentrale Hessen hat sehr nützliche und hilfreiche Informationen und Videos zu verschiedenen Konsumthemen – wie Telefon-, Internet- und Fernsehverträge, Rechnungen und Mahnungen, Urheberrecht, Banken und Girokonto, Rundfunkbeitrag und Versicherungen – zusammengestellt. Diese sollen den Flüchtlingen dabei helfen, sich im Verbraucheralltag leichter zu Recht zu finden. Die Flyer und Videodokumentationen sind in der Regel mehrsprachig und haben deutsche, englische, arabische oder Farsi-Untertitel. Zudem bietet die Verbraucherzentrale kostenlose Beratungsangebote für Flüchtlinge in ihren Beratungsstellen. Weiterführende Informationen, Handouts zum Ausdrucken, Flyers und vielfältiges Material erhalten Sie auf der Homepage:
https://www.verbraucherzentrale-hessen.de/fluechtlingshilfe

Financescout24

Versicherungen und finanzielle Absicherung sind für das Leben in Deutschland unabdingbar. Besonders für Flüchtlinge ist die Thematik allerdings kompliziert und das deutsche System rund um Versicherungen und Finanzen nicht einfach zu durchschauen. Financescout24 informiert Flüchtlinge auf ihrer Seite in Deutsch, Englisch und Arabisch:
https://www.financescout24.de/wissen/themen/transition-guide-fluechtlinge

Bundes Psychotherapeuten Kammer

Der Ratgeber der Bundes Psychotherapeuten Kammer „Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?“ wendet sich an Eltern von Flüchtlingskindern, die wissen möchten, wie sie ihrem Kind helfen können, wenn es Schreckliches erlebt hat. Der Ratgeber enthält Informationen darüber, wie sich traumatisierte Kinder je nach Alter verhalten und zeigt an vielen konkreten Situationen, wie Eltern richtig reagieren können. Die BPtK hat ihren Ratgeber für Flüchtlingseltern auch ins Arabische, Englische, Persische und Kurdische übersetzen lassen.
http://www.bptk.de/publikationen/patientenratgeber.html

Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit bietet Übersetzungen der deutschen Bescheide, Formulare und Ausfüllhinweise zum Arbeitslosengeld II – in 15 Sprachen:
https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Formulare/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI485740

Sendung mit der Maus

Zur Bildung und Unterhaltung von Flüchtlingskindern ist die „Sendung mit der Maus“ mittlerweile auf 6 Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Kurdisch und Dari.
http://www.wdrmaus.de/extras/maus_international.php5

German Road Safety

German Road Safety stellt kostenlose Printmedien sowie eine App zur Verfügung, die über die sichere Nutzung am öffentlichen Verkehr informiert. Egal, ob man zu Fuß, mit dem Fahrrad, Auto, Bus oder Bahn unterwegs ist. App und Online-Version sind in 9 Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Paschtu, Spanisch, Französisch, Russisch und Chinesisch.
https://www.germanroadsafety.de/

Verständigungshilfen des Bundessprachenamtes

Umfangreiche Verständigungshilfen des Bundessprachenamtes stehen ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung. Sie wurden mit Blick auf die derzeit bei der Flüchtlingshilfe am dringendsten gebrauchten Sprachen erstellt: Syrisch-Arabisch, Dari, Paschtu, Albanisch, Bosnisch, Serbisch, Mazedonisch, Englisch und Französisch.
Hier geht's zu den Verständigungshilfen.

Gefördert von...